Werden Sie jetzt zum "Krisen-Gewinner"!

 

Die Corona-Krise hat die gesamte Kosmetikbranche sehr gebeutelt. Während die einen sich weiterhin durchkämpfen und den Blick auf das "Licht am Ende des Tunnels" gerichtet haben, stehen viele andere Selbständige bereits vor dem wirtschaftlichen AUS.

Wie in jeder anderen Krise, wird es jedoch auch hier "Verlierer" und "Gewinner" geben. Zu den Gewinnern werden die Kosmetikstudios zählen, die es schaffen, die finanziellen Rückschläge aus den Lockdown-Zeiträumen zu überstehen.

 

Machen Sie es jetzt richtig und werden Sie ein "Krisen-Gewinner" ...

 

Im Augenblick zeichnet sich ab, dass sehr viele (vor allem kleine und umsatzschwächere) Kosmetikstudios nicht über ausreichend Rücklagen verfügen, um diese finanziellen Verluste abzufangen. Sie werden in großer Zahl schließen müssen. Dadurch entsteht jedoch ein "Angebotsvakuum" bei den Kund*innen. Diese werden sich ein neues Kosmetikstudio suchen müssen, wenn das bisherige plötzlich nicht mehr existiert. 

Mit der richtigen Strategie könnten Sie dieses "neue Kosmetikstudio" sein.

 

Werden auch Sie jetzt zum Krisen-Gewinner!

Nutzen Sie professionelles Experten-Wissen und das Beratungspaket "Unternehmen in Schwierigkeiten", um Ihr Kosmetikinstitut schnellstmöglich wieder auf Erfolgskurs zu führen und dafür noch 90% Förderzuschuss zu bekommen. 

 

Folgende Fragen und deren Lösungen könnten Inhalt der Beratung sein:

 

  • Mit weniger Arbeit mehr Geld verdienen?
  • Wie kann ich meinen Umsatz und Gewinn steigern?
  • Welche Werbung macht Sinn und bringt mich voran?
  • Wie kann ich Preise (ohne Angst) erhöhen?
  • Wie steigere ich effektiv die Anzahl meiner Termine?

 

 Wer ist Ihr Berater/Coach?

 

 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • spezialisierter Business Coach für Kosmetik-Branche
  • über 15 Jahre Praxis-Erfahrung
  • beste Kundenbewertungen (siehe Google)
  • qualitätsgeprüfte Konzepte
  • 50 - 90% Beratungskosten-Zuschuss für Sie

  

 

Haben Sie Anspruch auf den Förderzuschuss?
Jetzt in nur 4 Schritten unverbindlich prüfen:

Fortschritt 0%
1 1. Schritt: Angaben zum Unternehmen 2 2. Schritt: wirtschaftliche Angaben 3 3. Schritt: Angaben zum Antragsteller 4 letzter Schritt: Ergänzende Angaben zu unternehmerischen Tätigkeit
Firmenname*
Anschrift der Betriebsstätte*
Rechtsform §
Berufsgruppe*
Handwerk (z.B. Kosmetiker/in)
Freie Berufe (z.B. Heilpraktiker/in)
sonstiges
Zurück Nächste